Willkommen bei


Jungwacht Blauring Bischofszell


aktuell:

Lagerblog


Lagertag 1

Um 9.00 Uhr versammelten sich alle Lagerteilnehmer in Bischofszell. Gemeinsam reisten wir mit dem Fahrrad zu unserem Lagerplatz, der bereits in der Vorwoche im Sinne des Mottos "Der Schuh des Jublatu" eingerichtet wurde. Dennoch erwartete uns einiges an Arbeit. Gemeinsam errichteten wir die Schlafzelte, Dekorationen und kleinere Dinge wie eigene Schuhgestelle.

 

Nachdem wir unseren Lagerplatz eingerichtet und kennengelernt haben, verwöhnte uns unser Küchenteam mit einem leckeren Abendessen. Auf dem Menuplan standen Nudeln mit Bolognese- und Gemüsesauce.

Bevor dann alle müde in ihren Zeltern verschwanden, gingen wir gemeinsam die Lagerregeln und das Notfallkonzept durch.


Lagertag 2

Um dem Lagermotto zu entsprechen, bastelten wir uns nach dem Morgenessen unseren eigenen Indianerverkleidungen und Sheriffsterne.

Den Nachmittag verbrachten wir dann gemeinsam mit allen anderen Scharen auf dem Hauptplatz. Drei Indianerhäuptlinge erklärten uns und allen Scharen, dass sie einen Vertrag in einem Schuh verloren haben. Das Ganze war in einem Spiel verpackt, in dem es darum ging, von anderen Scharen verzierte und versteckte Bisons zu finden oder Bändel von anderen Scharen zu stehlen. Damit konnten wir uns Hinweise zum verlorenen Schuh erspielen.

Leider waren wir nicht die ersten, welche die Hinweise entschlüsselt hatten. Dennoch genossen alle das Spiel mit allen Scharen.

 

Am Abend spielten wir ein grosses Siedler im Wald, bevor sich um Mitternacht alle in den Schlafsack legten.


Lagertag 3

Montagmorgens wurden wir von zahlreichen Sonnenstrahlen geweckt. Um wach zu werden, erledigten wir unser tagtägliches Morgensportprogramm. Liegestütze, Squads und Hampelmänner ermöglichten uns einen perfekten Start in den Tag. Nach dem Morgenessen ging es sportlich weiter. Wir führten ein "Bubble-Soccer" - Turnier durch. Jeweils zwei Teams traten mit über den Oberkörper gestülpte Luftkugeln gegeneinander an. Mit viel Spass, Sonne und Einsatz ging gegen Mittag auch diese Aktivität zu Ende.

Mit Nasi Goreng im Magen, spielten wir gestärkt gegen eine Horde Banditen, welche eine Indianerin entführten, um die Freilassung ebendieser Dame. In diversen Waldvölkversionen besiegten wir schlussendlich die Banditen und konnten die Indianerin befreien.

Während die Leitpersonen einen ruhigen Abend genossen, grillierten die Teilnehmer ihren eigenen Z'Nacht. Das Abendprogramm war gefüllt mit einem Quiz, Fragerunden und Gesprächen am Lagerfeuer.


Lagertag 4

Am Dienstag stand uns ein Tag auf dem Lagerplatz bevor. In den Tag gestartet sind wir mit diversen Volkstänzen.  Am Nachmittag kochten wir diverse Gerichte wie Flammkuchen, Bruschetta oder Pancakes über dem Feuer.

Ausgeklungen sollte der Abend mit dem klassischen Easy-Abend-Programm werden. Massagen, Diskussionen am Lagerfeuer, Rätsel sowie ein Barfussweg trugen zur Entspannung bei bevor die Nachtruhe eintraf.

 

Allerdings war dies nicht das Ende des Tages. Mitten in der Nacht wurden alle geweckt und mit einem nächtlichen Geländespiel überrascht. Gemeinsam mit der Jubla Sulgen mussten wir die gefangenen Küchenteams befreien. In einem «Nummernspiel» wurde gegen Bösewichte um die Freilassung gekämpft. Wer eine Nummer des Gegners erkennen konnte, rief diese und gewann so die Nummer. Wer alle Nummern hatte, gewann das Spiel. Glücklicherweise konnten wir das Küchenteam befreien.


Lagertag 5

Aufgrund der nächtlichen Anstrengungen vom Vorabend im Wald konnten wir etwas länger schlafen. Dies änderte nichts am feinen Z’Morge, welcher uns für zwei Stunden Pioniertechnik stärkte.

Nachdem uns die Küche ein hervorragendes Chili con carne in die Teller zauberte, schnappten wir unsere Badesachen und bereiteten uns auf ein Farbwasserpaintball vor. In verschiedenen Versionen (Sitzball, Völkerball) schmissen wir uns die farbigen Schwäme gegenseitig an. Farbig, müde aber auch glücklich standen wir nach und nach unter die Dusche, um die Farbe wieder wegzukriegen.

 

Abgerundet wurde der Tag mit einem Food-Festival auf dem Hauptplatz. Burger, Döner, Currywurst und viele Sachen mehr gab es in Häppchen zu probieren. Mit Fackeln und vollem Magen liefen wir zum Abschluss zurück zu unserem Zeltplatz.


Bilder aus dem Pfingstlager


Gruppenstunden

Juheee! Ab dem 6. März können wir wieder Gruppenstunden durchführen. Was es alles zu beachten gibt findest du unterhalb im Schutzkonzept und im Informationsbrief! Unterhalb ist ebenfalls der Gruppenstundenplan für das erste Semester 2021 aufgeführt.

Download
Infobrief
Brief_Corona_März2021_korr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.8 KB
Download
Anhang Infobrief
Anhang_Brief_März2021_korr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.2 KB
Download
Gruppenstundenplan
GS-Semesterplan 1-21 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.5 KB

Kristallcup 2021

Aufgrund der aktuellen Situation rund um Corona haben wir uns entschieden, den diesjährig anstehenden Kristallcup nicht durchzuführen.


Anlässe und Gruppenstunden

Durch den neuen Beschluss des Bundes können wir unter Berücksichtigung eines Schutzkonzeptes alle Jubla-Aktivitäten bis auf weiteres wieder durchführen.
Wir wünschen euch gute Gesundheit und wir freuen uns darauf, euch so bald wie möglich wieder zu sehen.
Wir halten euch auf dem Laufenden.

Bei Fragen und Unklarheiten dürfen Sie sich gerne an uns wenden!

jungwachtblauringbischofszell@gmail.com

Download
Schutzkonzept für Jubla Aktivitäten ab 31. Mai
20210531_Schutzkonzept_Jubla-Aktivitaete
Microsoft Word Dokument 644.9 KB

Ausblick 2021

Das Jahr hat schon wieder begonnen und wir wagen beretis jetzt einen kleinen Ausblick, was uns alles erwarten wird. Hier findest du die Daten von allen Scharanlässen sowie unser Gruppenstundenplan für das erste Semester im neuen Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie kann es allerdings zu kurzfristigen Änderungen kommen. Änderungen und Informationen werden jeweils auf der Homepage veröffentlicht.

Download
Jahresprogramm 2021
JWBR Bischofszell Jahresprogramm 2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 85.4 KB

Jungwacht Blauring Challenge

Wir fordern dich heraus! In regelmässigen Abständen werden wir dir hier Herausforderungen stellen, welche du mit deiner Familie draussen in der Natur oder Zuhause machen kannst. Wir sind gespannt darauf, ob es dir gelingt unsere Herausforderungen zu meistern und freuen uns natürlich, wenn du deine Ergebnisse mit uns teilst (per Whatsapp an deine Gruppenleitenden oder per Mail an jungwachtblauringbischofszell@gmail.com). Hier geht es zu unseren Herausforderungen: