Leitungsteam

Scharleitung

 

Nicolas Husistein

Beelzebub ( Nr. 66 )

Aufgaben: Scharleitung
Tollstes Jubla-Erlebnis: Mein tollstes Erlebnis als Kind war das SoLa 2008 in Hagendorn, weil es so viele Nachtübungen gegeben hatte. Als Leiter erinnere ich mich gerne an das Jublaversum und das SoLa 2019 zurück.

 

 

Rahel Heeb

Mauli (Nr. 6 )

Aufgaben: Scharleitung, Gruppenleiterin Pizza Margherita

Tollstes Jubla-Erlebnis: Eines meiner unvergesslichsten Jubla-Erlebnissen war das Zauberhaus im SoLa 2017. Damals gab es einen tollen Geisterweg durch unser Lagerhaus. In guter Erinnerung geblieben sind mir auch zahlreiche Gruppenstunden, in welchen wir in den Wald gingen oder in spontanen Wasserschlachten endeten. 

 

Leitungsteam

 

Anna Steinmann

Beirädli (Nr. 11)

Aufgaben: Kristallcup-OK, Gruppenleiterin Pizza Margherita

Tollstes Jubla-Erlebnis: Für mich gehören die unzähligen Abende am Lagerfeuer, das Zusammensein, das Singen und das Essen von Marshmallows zu den schönsten Erinnerungen in Jungwacht Blauring.

 

Annalina Bissig

Lauch (Nr. 22)

Aufgaben: Gruppenleiterin Pizza Margherita

Tollstes Jubla-Erlebnis: Für mich waren alle  SoLa's, an denen ich bisher teilgenommen habe meine tollsten Erinnerungen. Ich habe also kein einzelnes Erlebnis, weil jeder Moment in Jungwacht Blauring ist toll!

 

Damian Keller

Vlåd ( Nr. 88 )

Aufgaben: Aktuar, Öffentlichkeitsarbeit, Gruppenleiter Jublinis

Tollstes Jubla-Erlebnis: In besonders guter Erinnerung ist mir das SoLa 2008 geblieben. Das damalige Lagermotto und das Programm fand ich als Kind super.

 

Dominik Amrein

Domingo ( Nr. 13 )

Aufgaben: Materialchef, Kristallcup-OK, Gruppenleiter Pizza Margherita

Tollstes Jubla-Erlebnis: Es gibt unzählige tolle Erlebnisse, an die ich mich gerne zurückerinnere. Sei es an eine spektakuläre Nachtübung im SoLa 2008, meine Leiteraufnahme oder als wir im strömenden Regen Fussball gespielt haben, bis alle komplett schlammverschmiert waren. Ich erinnere mich auch gerne an das Jublaversum mit 10'000 Jublaner zurück oder an die Freude meiner Gruppe als sie Pizza aus dem   selbstgebauten Ofen essen konnten.

 

 

Fabian Amrein

Renzo Blumenthal  ( Nr. )

Aufgaben: Kristallcup-OK-Präsident, Gruppenleiter Jublinis

Tollstes Jubla-Erlebnis: Als Kind fand ich es immer am tollsten, wenn man bei einem Spiel gewonnen hat und man deshalb als erster "Zmittag" essen durfte. Als Leiter finde ich es am schönsten, wenn man nach einem gelungenen, aber strengen Lagertag um das Feuer sitzt, über das Erlebte plaudert und das Spiel der Flammen beobachtet.

 

Fatima Daniela Da Silva Santos

Våthimå ( Nr. 57 )

Aufgaben:  Lagerleitung

Tollstes Jubla-Erlebnis: Das KaLa 2015 bleibt mir in spezieller Erinnerung, weil man dort andere Scharen besser kennenlernt.

 

 

Florin Almendinger

Commander Cool ( Nr. 7 )

Aufgaben: Kristallcup-OK

Tollstes Jubla-Erlebnis: In einem Pfila haben wir uns jeweils gegenseitig umgestossen (sogenanntes böckeln). Das ging so weit bis wir uns vor Angst kaum mehr bewegt haben und ca. 1 Stunde lang nur im Kreis herumsassen. Niemand getraute sich mehr aufzustehen. Daran erinnere ich mich sehr  gerne zurück.

 

Jill Büeler

Jillkröte (Nr. 21)

Aufgaben: Gruppenleiterin Jublinis

Tollstes Jubla-Erlebnis: Mein tollstes Jubla-Erlebnis fand in einem vergangenen Pfila statt. Wir wurden mitten in der Nacht geweckt, um mit dem Auto an die Thur zu fahren. Dort haben wir mit unserer Gruppe Marshmallows über dem Lagerfeuer geröstet. Zum Abschluss haben wir uns auf der Rückfahrt zu lauter Musik richtig ausgetobt.

 

Lukas Keller

Gluckas (Nr. 31 ) 

Aufgaben:  Öffentlichkeitsarbeit, Kristallcup-OK

Tollstes Jubla-Erlebnis: Meine besten Erinnerungen stammen vor allem von diversen SoLa's. Wobei das Highlight in einem SoLa für mich immer schon die Leiterjagd in der Fussgängerzone grösserer Städte war. Dabei verkleiden sich die Leiter und müssen in einem abgegrenzten Gebiet von den Kinder gefangen werden. Sowohl als Kind als auch als Leiter immer ein lustiges Erlebnis.

 

Luzia Heeb

Andrew Blond( Nr. 36 )

Aufgaben: Gruppenleiterin Jublinis
Tollstes Jubla-Erlebnis:
 Der grosse Marktabend auf dem Hauptplatz im KaLa 2015 war mein tollstes Jubla-Erlebnis.

 

 

Petra Heeb

Blabla-Girl (Nr. 56)

Aufgaben: Lagerleitung, Lagerfilm, Gruppenleiterin Pogostick-Pandas

Tollstes Jubla-Erlebnis: Im Kala 2015 gab es am späteren Abend ein Nachtgeländespiel, welches sehr viel Spass machte. So viel Spass, dass ich mir vorgenommen habe als Leiterin selbst genau so unvergessliche und tolle Geländespiele zu planen, damit sich alle nach Jahren noch daran erinnern können.

 

Remo Rüegg

Sheldon ( Nr. 73 )

Aufgaben: Gruppenleiter Pogostick-Pandas, Lagerfilm

Tollstes Jubla-Erlebnis: Meine erste Nachtübung als kleiner Jungwächter, das erste SoLa, das zweite SoLa, das dritte SoLa,... jedes Lager eigentlich. Und die Gruppenstunden. Jungwacht Blauring ist immer ein geniales Erlebnis!

 

Selina Brühwiler

Jane ( Nr. 99 )

Aufgaben: Gruppenleiterin Cheeseburgergürklis

Tollstes Jubla-Erlebnis: In meinem ersten SoLa im Jahr 2007 waren wir in einem Hauslager. Im Lagerhaus gab es einen langen, dunklen Geisterweg, bei dem wir dem Schein der Kerzen folgen mussten und man wurde immer wieder erschreckt. Das war ein absolutes Highlight für mich, an das ich mich gerne zurückerinnere.

 

Tabea Steinmann

Wolfskind (Nr. 17 )

Aufgaben: Materialchefin, Gruppenleiterin Cheeseburgergürklis, Kerzenküche

Tollstes Jubla-Erlebnis: Eine meiner liebsten Jubla-Erinnerungen sind die Übernachtungs-Partys mit vielen Gesprächen und ganz viel Popcorn. Ebenfalls geniesse ich die gemeinsame Zeit am Lagerfeuer mit den typischen Liedern.

 

Timon Almendinger

St. Timotheus ( Nr. 15 )

Aufgaben: Kassier

Tollstes Jubla-Erlebnis: Verschiedene Momente in den SoLa's, vor allem die Nachtübungen und Sportblöcke wie Güllen (eine Art Brennball), sind meine liebsten Erinnerungen.

 

Präses

 

Mirjam Steinmann

Mirjam ( Nr. 8 )
Tollstes Jubla-Erlebnis: Übernachten in Hängematten. Während einem SoLa haben wir als älteste Gruppe (ich war damals im Blauring Wil) in einem Wäldchen in der Nähe des Lagerhauses Hängematten gebaut. Aus Blachen und mit Seilen bauten wir etliche Meter über dem Boden übereinander für jede eine Hängematte. Die Übernachtung so weit über dem Boden, war ein tolles Erlebnis.